Preisverleihung an Herrn Priv. Doz. Dr. rer. med. Dipl.-Ing. Tobias Weißgerber durch den Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Vorstands der KIND Hörstiftung Prof. Dr. Sebastian Hoth (Foto: KIND Hörstiftung, Jan Staiger)

KIND HÖRSTIFTUNG VERGIBT STIFTUNGSPREIS 2023

Die KIND Hörstiftung hat Priv. Doz. Dr. rer. med. Dipl.-Ing. Tobias Weißgerber mit ihrem Stiftungspreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wurde im Rahmen des zweiten interdisziplinären Kolloquiums der KIND Hörstiftung am 6. Februar dieses Jahres überreicht.

Ausgezeichnet wurde Priv. Doz. Dr. rer. med. Dipl.-Ing. Tobias Weißgerber nicht nur für seine „richtungsweisenden Forschungsarbeiten“. Der „herausragende junge Wissenschaftler erhielt den Preis auch, weil es berechtigten Anlass gibt, in der Zukunft noch weitere große Leistungen zu erwarten“, heißt es in der von der KIND Hörstiftung herausgegebenen Pressemitteilung.

Konkret prämiert wurde Weißgerbers Habilitationsschrift über seine Arbeiten zu Entwicklung, Aufbau und Evaluierung der Schallfeldsynthese. „Mit der Simulation von Hörsituationen, die für den Alltag der Nutzer von technischen Hörhilfen charakteristisch sind, hat er bei CI-Trägern insbesondere den Nutzen von adaptiven Richtmikrofonen untersucht. Die komplexen und teilweise auch bewegten Störgeräuschsituationen können dank seiner Arbeit bald nicht nur im Labor, sondern mit weniger Lautsprechern auch kostengünstig, platzsparend und damit flächendeckend realisiert werden“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die KIND Hörstiftung fördert bekanntlich wissenschaftliche und mildtätige Vorhaben, die unter Berücksichtigung der Hörakustik dem Wohle von Personen, insbesondere Kindern, mit Hörschädigung dienen. Die ursprünglich von den Eheleuten Käthe und Theodor Geers gegründete Stiftung wird seit Juni 2017 von der Familie Kind weitergeführt.

Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930