Bietet ebenso wie zahlreiche beliebte Smartphones bereits den neuen Standard Bluetooth Low Energy (LE) Audio und Auracast Broadcast Audio – Hörsystem ReSound Nexia (Foto: GN Hearing)

GN RÄT, DIE THEMEN BLUETOOTH LE AUDIO UND AURECAST NICHT ZURÜCKZUSTELLEN

Inzwischen gibt es bereits einige Smartphones, die die Vorteile von Bluetooth LE Audio und Auracast bieten, darunter zum Beispiel das Google Pixel 8, das Samsung Galaxy S23 und das SONY Xperia 5 V. Daher rät die GN Hearing, das Thema in der Beratung sowie bei der Wahl passender Hörgeräte „keinesfalls zurückzustellen und die Kunden die neuen Möglichkeiten erleben zu lassen“. Selbstredend hat die GN Hearing mit ReSound Nexia sowie dem Beltone Serene „als bislang einziger Hersteller“ Produkte, die über die Bluetooth-LE-Audio- und Auracast-Funktionalität verfügen.

Bluetooth LE Audio soll bekanntlich der neue Standard für Audio-Streaming werden und entsprechend den alten Standard Bluetooth Classic Audio ablösen. Angeschoben wurde die Neuentwicklung maßgeblich auch von der Hörgeräte-Industrie. Den Nutzerinnen und Nutzern soll der neue Standard viele Vorteile bieten, darunter etwa eine bessere Audio-Qualität bei einem um 50 Prozent reduzierten Stromverbrauch sowie Multi-Streaming und natürlich Auracast – das vernetzte Hören im öffentlichen Raum, also zum Beispiel in Flughäfen, Kinos oder auf Konferenzen.

„Die neue Ära vernetzter Kommunikation bietet jedem von uns eine Fülle zusätzlicher Möglichkeiten, ganz besonders den schwerhörigen Menschen“, so Christian Lücke, Geschäftsführer der GN Hearing GmbH. „Vielen unserer Partner im Hörakustik-Fachhandel ist das bereits bewusst. Sie nutzen das neue Thema clever für ihr Marketing und lassen Kunden die Vorteile mit unseren Produkten erleben. Andererseits sehen wir, dass der Stellenwert des neuen Standards von einigen Marktteilnehmern noch klar unterschätzt wird. Wir alle sollten uns vor Augen führen, dass hier eine Entwicklung einsetzt, deren Tempo nicht von unserer Branche bestimmt wird, sondern von den weltweiten Playern der Consumer-Electronics-Industrie.“

Neben den eingangs erwähnten Smartphones nehme das Thema auch darüber hinaus im Bereich der Consumer-Elektronik an Fahrt auf. So hat Microsoft jüngst Bluetooth LE Audio in die Beta-Version seines Betriebssystems Windows 11 aufgenommen. Weitere Neuheiten werden auf der Anfang Januar stattfindenden Consumer Electronics Show in Las Vegas erwartet.

„Unseren Hörakustik-Partnern empfehlen wir dringend, den neuen Standard aktiv in die Beratung einzubeziehen“, so noch einmal Christian Lücke. „Es geht nicht nur darum, Kunden mit den zusätzlichen Vorteilen neuester Konnektivität zu überzeugen oder mit der aktuellen technologischen Alleinstellung unserer Produkte zu punkten. Ein Smartphone wie das Galaxy S23, das bereits seit einem Jahr auf dem Markt ist, wurde in riesigen Stückzahlen verkauft. Seine Käufer stehen Mitten im Leben und wollen rundum vernetzt sein. Sie erwarten zu Recht, das volle Potential eines solchen Produktes nutzen zu können – auch dann, wenn sie sich hochwertige Hörsysteme kaufen. Sollten sie jedoch zu einem späteren Zeitpunkt feststellen, dass ihnen wesentliche Möglichkeiten bei der Beratung vorenthalten wurden, wäre das sicherlich nicht gut.“

März 2024
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031