Cochlear Hörmesse in Hamburg – das neuartige Event-Konzept erfuhr bei seiner Premiere überaus positive Resonanz (Foto: Cochlear Ltd.)

COCHLEAR HÖRMESSE IN HAMBURG: ÜBER 500 BESUCHER

Cochlear hat ein neues Event-Konzept gestartet und mit der ersten Hörmesse in Hamburg über 500 Besucher angelockt. Veranstaltet hatte der Implantathersteller die erste Hörmesse am 1. Juni dieses Jahres auf der Trabrennbahn in Hamburg Bahrenfeld.

Bei dem ganztägigen Event konnten die Besucherinnen und Besucher nicht nur zahlreiche CI-versorgende Einrichtungen der Region kennenlernen, darunter auf den CI-Service spezialisierte Hörakustikunternehmen, implantierende Kliniken oder Selbsthilfeorganisationen. Auch wurde ein sowohl für Laien als auch für Hörakustikerinnen und Hörakustiker konzipiertes Vortragsprogramm angeboten, in dessen Rahmen Cochlear Hörpaten wie zahlreiche Expertinnen und Experten zu Wort kamen. Selbstredend wurde hierbei auch auf einen barrierefreien Zugang zu sämtlichen Informationen Wert gelegt. „Das neuartige Event erwies sich als überaus lebendige Plattform für Austausch, Information und Vernetzung sowie für gemeinsame Erlebnisse rund ums Thema Cochlea-Implantat (CI)“, heißt es in der hierzu von Cochlear Deutschland veröffentlichten Pressemitteilung.

Als eines der Ziele, die man mit dem neuen Konzept verfolgt, nannte Cochlear die Schließung „erheblicher Wissenslücken“ rund um das CI sowie das Ausräumen falscher Vorstellungen, wie Marina Papenhoff, Marketing Direktorin bei Cochlear Deutschland, sagte. Zudem biete das Event viele Möglichkeiten für einen Erfahrungsaustausch. Gleichzeitig feiert der Implantathersteller mit diesem wie den weiteren Hörmessen in München (29. Juni), in Köln/Siegburg (21. September) und Berlin (9. November) natürlich 40 Jahre CI-Therapie in Deutschland.

Mit dem Interesse an der Auftaktveranstaltung in Hamburg zeigte man sich bei Cochlear Deutschland im Nachgang überaus zufrieden: „Die große positive Resonanz, die unsere Hörmesse bei der Premiere erfuhr, freut uns sehr“, sagt Marina Papenhoff. „Zugleich macht diese Resonanz deutlich, wie wichtig es ist, neue Wege zu gehen, um die CI-Therapie in der Öffentlichkeit und vor allem bei den schwerhörigen Menschen noch bekannter zu machen sowie die großen Chancen moderner Hörtherapie aufzuzeigen. Jedem Menschen mit Hörverlust bestmögliches Hören zu ermöglichen, kann nur gelingen, wenn die CI-Kliniken, HNO-Ärzte, Hörakustiker und alle angrenzenden Berufe gemeinsam an einem Strang ziehen. Auch hier leistet die Messe wichtige Aufklärungsarbeit. In diesem Sinne möchten wir herzlich einladen, in den kommenden Wochen und Monaten unsere weiteren Hörmessen zu besuchen.“

Anmeldung unter www.cochlear-hörmesse.de

Siehe dazu ebenso die Berichterstattung unserer Juliausgabe ab dem 1. Juli auf OMNIdirekt.digital oder im Heft.

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031