Foto: biha

MARIANNE FRICKEL MIT BUNDESVERDIENSTKREUZ GEEHRT

Marianne Frickel hat das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten. Das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens, das Bundespräsident Frank Walter Steinmeier Marianne Frickel überreichte, gilt als die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Die ehemalige Präsidentin der Bundesinnung der Hörakustiker (biha) wurde damit für ihr Engagement in der Hörakustik geehrt.


Mit der Auszeichnung wird Frickel nach 2007, als sie das Verdienstkreuz am Bande erhalten hatte, nun für ihre »neuen auszeichnungswürdigen Leistungen« gewürdigt, wie es in einer aus diesem Anlass herausgegebenen Pressemitteilung der biha heißt.


Frickel war von 1998 bis 2023 Präsidentin der biha und hatte sich in dieser Funktion »herausragend für die Belange« der Hörakustik eingesetzt. Ebenso war sie Vizepräsidentin der Europäischen Vereinigung der Hörakustiker (AEA), wo sie etwa mithalf, eine einheitliche europäische Norm zur Versorgung hörgeschädigter Menschen zu etablieren. Auch die Einführung des Bachelor- und Masterstudiengangs »Hörakustik« an der Hochschule in Lübeck geht mit auf ihr Engagement zurück. Zudem setzte sie sich in vielen Gremien des deutschen Gesundheitswesens für die Umsetzung der Telematikinfrastruktur ein. Des Weiteren war sie viele Jahre Präsidiumsmitglied im Zentralverband des Deutschen Handwerks.

Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930