Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Nutzung von 100 Prozent Ökostrom: WSA will Solarpark in Lynge eröffnen (Foto: WSA)

WSA PLANT SOLARPARK

WS Audiology hat angekündigt, an seinem Stammsitz im dänischen Lynge einen Solarpark eröffnen zu wollen. „Der dänische Hörgerätehersteller setzt am globalen Hauptsitz auf 100% Ökostrom“, heißt es in der hierzu von Widex herausgegebenen Pressemitteilung. Der Solarpark soll mit über 5.300 Solarzellen 2,1 Millionen kWh pro Jahr erzeugen. Die Eröffnung ist noch für das erste Quartal dieses Jahres anberaumt. Die Solarpaneele sollen nach Osten und Westen ausgerichtet sein, so dass in den Schwachlastzeiten, wenn der Strompreis in der Regel höher und der Strom „weniger grün“ ist, mehr Energie erzeugt werden könne als in der Mitte des Tages, wenn die Nachfrage nach Strom geringer ist. Errichtet wird der Solarpark von T&W Medical, einer Holdinggesellschaft der Familien Tøpholm und Westermann, die die Muttergesellschaft von WS Audiology ist.

„Wir haben uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, dass der gesamte Strom, den wir an allen unseren Standorten in der Welt verbrauchen – einschließlich der Produktion, der Büros und der Einzelhandelsgeschäfte –, bis spätestens 2025 zu 100 % umweltfreundlich sein soll. Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Solarpark auf dem Gelände unseres dänischen Hauptsitzes einen großen Schritt in Richtung dieses Ziels machen“, sagt Eric Bernard, Präsident und CEO von WS Audiology.

Als erstes Unternehmen der Hörgeräteindustrie, das sich nach eigenen Angaben zu den „ehrgeizigen Klimazielen verpflichtet“ hat, möchte WSA nicht nur in Dänemark zu 100 % Ökostrom verbrauchen, sondern weltweit an allen Konzernstandorten.

Der Stammsitz in Lynge, nördlich von Kopenhagen, nimmt da bekanntlich eine Vorreiterrolle ein. Das hier im Jahr 2010 eröffnete Gebäude gilt seit seiner Fertigstellung als klimaneutral. Es wurde mit einem geothermischen System gebaut, das Grundwasser als Reservoir für die Heizung und die Kühlung nutzt. Dank einer dazugehörigen Windturbine „bedeutet dies für den Standort Lynge seit zwölf Jahren grüne Energie“, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung weiter.

„(…) es ist für uns von größter Bedeutung, dass wir auf nachhaltige Weise wachsen. Daher ist die grüne Energiewende wichtig, ebenso wie unsere Bemühungen um ein zirkuläres Geschäftsmodell, bei dem wir die Emissionen in unserer Wertschöpfungskette reduzieren“, sagt Chaojun Li, Global Head of Sustainability, WS Audiology.

WS Audiology war 2019 als Zusammenschluss von Widex und Sivantos entstanden und hat so in Singapur seinen zweiten Hauptsitz, dazu kommen 40 Niederlassungen mit Aktivitäten in 130 Ländern. Aktuell würden bereits 41 % des Stromverbrauchs durch die sogenannten erneuerbaren Energien gedeckt.

September 2023
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930